Reaktivierung des Gleisanschlusses Nammen

Das in den Betriebsabteilungen Grube Nammen und Grube Bergmannsglück gewonnene Rohmaterial wird in der gemeinsamen Aufbereitungsanlage Nammen zu hochwertigen Produkten verarbeitet. Die betriebstechnische Konzentration der Aufbereitung in einer Anlage ermöglicht die Aktivierung des zur Zeit ungenutzten Gleisanschlusses.

 

Durch die hier vorzunehmenden Investitionen in Höhe von ca. 200.000 € kann der Transport von  jährlich bis zu 50.000 Tonnen Gesteinskörnungen von der Straße auf die Schiene verlagert werden. Der Gleisanschluss verbindet Wirtschaftlichkeit mit Umweltschutz in Form von Emissionsminderungen betreffend Lärm, Staub und CO2.       

Die Arbeiten werden bereits im Januar 2008 beginnen. Mit der Fertigstellung ist im Februar 2008 zu rechnen.  

Kontakt

BARBARA ERZBERGBAU GMBH
An der Erzgrube 9
32457 Porta Westfalica

Tel. 05 71 / 79 56 0
Fax 05 71 / 79 56 20 u. 36

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelles

Tag der Ausbildungschance 2016

Tag der Ausbildungschance 2016

Weiterlesen ...

Eisenerzabbau

Die BARBARA ERZBERGBAU GMBH baut seit 1883 am Nordhang des Wesergebirges ein Eisenerz- und Kalksteinvorkommen ab:

Tiefbau Grube Nammen
Tiefbau Grube Bergmannsglück
Tagebau Wülpker Egge